Das Fach Wirtschaft/Recht am WHG

Wirtschaft/ Recht in der Mittelstufe

 Klasse  Fach/ Seminar  Inhalte
 9

Wirtschaft/Recht

(2 St.)

Entscheidungen privater Haushalte beim Konsum, im Umgang mit Geld und in Zusammenhang mit Ausbildung und Beruf.

Rechtliches Handeln privater Haushalte (Eigentum u. Besitz, Kaufhandlung, Störungen beim Kaufvertrag, rechtliche Stellung Minderjähriger)

Wirtschaftliches und rechtliches Handeln der Unternehmen (Gründung, Standort, Rechtsform, Leistungserstellungprozess = Produktion, Bilanz)

 10

Wirtschaft/Recht

(2 St.)

Gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge (Preisbildung und Markt, Wirtschaftsbereiche, Wirtschaftskreislauf, Bruttoinlandsprodukt usw.)

Wirtschaft- und Rechtsordnung der BRD (Soziale Marktwirtschaft u. andere Wirtschaftsordnungen, Staatshaushalt, Steuern bes. Lohn- und Einkommenssteuer, Einkommensumverteilung, soziale Sicherungssysteme, öffentliches Recht einschl. Straf- und Jugendstrafrecht)

Europäische Einigung und weltwirtschaftliche Verflechtungen (internationale Wirtschaftsbeziehungen, EU, Wechselkurse)

Wirtschaft/ Recht in der neuen Oberstufe (Qualifikationsphase)

Allgemeines: In der neuen Oberstufe (Qualifikationsstufe) des achtjährigen Gymnasiums können die Schülerinnen und Schüler – je nach Begabung und Neigung – zwischen Geographie und Wirtschaft/Recht wählen und somit individuelle Schwerpunkte setzen. Wirtschaft/ Recht ist also ein Wahlpflichtfach. Darüber hinaus kann das Fach Wirtschaft und Recht auch als Abiturprüfungsfach (als drittes schriftliches oder als viertes bzw. fünftes mündliches Prüfungsfach) gewählt werden.

 Klasse  Fach/ Seminar  Inhalte
 11

Wirtschaft/Recht

(2 St.)

  • Wirtschaftliche Zielsetzungen in der sozialen Marktwirtschaft
  • Bestimmungsgrößen betriebswirtschaftlicher Entscheidungen
  • Analyse volkswirtschaftlicher Schwankungen im Rahmen von wirtschaftlichen Problemlagen
  • Grundlegende Konzepte der Wirtschaftspolitik
  • Grundlagen unserer Rechts- und Eigentumsordnung sowie Rechtstechnische Grundlagen
  • Grundprinzipien des Strafrechts
 12

Wirtschaft/Recht

(2 St.)

  • Wirtschaftspolitische Entscheidungsfelder wie ‚Beschäftigung und Einkommen’ und ‚Geld und Währung’ sowie ‚Außenwirtschaft’
  • Recht der Leistungsstörungen (einschl. Systematik des Rechts der Leistungsstörungen), speziell  Verspätung der Leistung beim Kauf (Verzug) und mangelhafte Leistung beim Kauf (Sachmangel)
  • Spannungsverhältnis zwischen Verbraucherschutz und Vertragsfreiheit

Wirtschaft/ Recht in der Oberstufe (Qualifikationsphase): Projektseminar

Inhalte: Es werden Seminare mit verschiedenen Leitthemen angeboten. Folgende Themenbereiche sind denkbar: Geld, Bank Börse, Betriebswirtschaftlehre, angewandte Informatik (Wirtschaftsinformatik) usw.

 Klasse  Teilbereiche  Inhalte
 11/1

Erster Teil: BuS

Beruf u. Studium)

Im ersten Teil des P-Seminars erwerben die Schülerinnen und Schüler Kenntnisse über Berufsfelder und Studiengänge (BuS = Beruf und Studium), die für sie relevant sind. Dabei ist neben einer Selbstevaluation (z.B. Selbsteinschätzung) auch ein Besuch an einer Hochschule bzw. bei Arbeitsvermittlungsinstitutionen vorgesehen. Jeder Lernende erstellt eine eigene Berufsmappe, die u. a. verschiedene Arten von Lebensläufen und Bewerbungen enthält.

11/2

12/1

Zweiter Teil: Projekt Im zweiten Teil des P-Seminars steht die anwendungsbezogene Projektarbeit im Vordergrund. Hierzu werden Teams bzw. Gruppen gebildet. Hauptziel bei der Projektarbeit liegt in der Förderung der methodischen, sozialen und personalen Kompetenzen der Lernenden. Der Kontakt zu außerschulischen Partnern (in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit) ist geplant.

 Bewertung/ Leistungsnachweise: Neben einer Benotung über den gesamten Zeitraum von max. 30 Punkten (Notenpunkte) erhält jede Schülerin bzw. jeder Schüler ein Zertifikat, welches neben einer kurzen Projektbeschreibung auch die beobachteten Ergebnisse der oben erwähnten Kompetenzen enthält. Negative Ergebnisse werden nicht erwähnt. Die Gesamtleistung von 30 Punkten ermittelt sich aus mindestens zwei kleinen Leistungsnachweisen.

Wirtschaft/ Recht in der Oberstufe (Qualifikationsphase): Wissenschaftspropädeutisches Seminar

Inhalte: Es werden Seminare mit verschiedenen Leitthemen angeboten. Folgende Themenbereiche sind denkbar: Geld, Bank Börse, Betriebswirtschaftlehre, aktuelle volkswirtschaftliche  bzw. zukunftsrelevante Themen, auch in Zusammenhang mit dem Internet usw.

 Klasse  Teilbereiche  Inhalte
11/1

11/2

12/1

Vorbereitung auf das Hochschulstudium

Das W-Seminar soll auf das Hochschulstudium vorbereiten. Dies hat zur Folge, dass der Schwerpunkt dieses Seminars in der Vermittlung wissenschaftlicher Arbeitsweisen liegt, insbesondere

  1. das Studium der Fachliteratur (auch Internet und Zeitungen/ Zeitschriften) bzw. der Informationsrecherche sowie
  2. die Methode des Exzerpieren („Herausfiltern der wesentlichen Inhalte“) und
  3. das Verfassen einer Seminararbeit zu einem wissenschaftlichen Thema als auch
  4. die Präsentation der eben erwähnten Seminararbeit bzw. Referate zu Kurzthemen

Der Bezug zu einer Hochschule bzw. zu entsprechenden Bibliotheken ist möglich und sinnvoll.

Bewertung/ Leistungsnachweise: Sowohl Halbjahresleistungen (jeweils maximal 15 Punkte in Q11/1 und Q11/2 als auch die Seminararbeit in Q12/1 (einschl. Präsentation) werden bewertet. Im Wissenschaftspropädeutischen Seminar können insgesamt maximal 60 Punkte erreicht werden. Bei der Seminararbeit (max. 30 Punkte) wird die Facharbeit dreifach, die dazu gehörige Präsentation einfach gewichtet.

Wirtschaft/ Recht: Leistungserhebungen

G8
WR    (Mittelstufe: zweistündiges Fach)

Pro Schulhalbjahr wird eine Kurzarbeit abgehalten. Daneben kommt es zu mindestens einem kleinen mündlichen Leistungsnachweis, wobei auch eine benotete Projektleistung möglich ist.
Die Maximalzahl der mündlichen Leistungsnachweise pro Schuljahr liegt bei vier.

G8
WR    (Qualifikationsstufe: zweistündiges Fach)

Pro Schulhalbjahr wird eine Klausur abgehalten. Daneben kommt es zu mindestens zwei kleinen Leistungsnachweisen, darunter mindestens ein mündlicher, wobei auch eine benotete Projektleistung möglich ist. Kurzarbeiten als kleine Leisungnachweise sind möglich.

G8
WR    (Qualifikationsstufe: P- oder W-Seminar)

Leistungserhebungen siehe dort!

l fb wr jei