Tatkräftige Unterstützung für die GU Max-Pröbstl-Straße (online am 23.07.2015)

22. Juli 2015. Exkursionstag am Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium. Was für die einen mit Ausflügen und Besichtigungen einhergeht, bedeutet für andere harte körperliche Arbeit. Im Rahmen unseres sozialen Engagements für Asylanten und Flüchtlinge waren Schülerinnen und Schüler unserer Schule unter Leitung von Frau Schneider und Herrn Schule in der Gemeinschaftsunterkunft Max-Pröbstl-Straße, um dort Gänge zu streichen, das Kinderzimmer zu verschönern, Teppiche zu verlegen und Möbel aufzubauen. Dabei wurden sie von einer Gruppe irakischer Frauen bekocht. Unser herzlicher Dank gilt allen Beteiligten!Unterstuetzung GU Max-Proebstl-Strasse

Am Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium hat der Sportnachmittag für Flüchtlinge Augen geöffnet (online am 24.04.2015)

Unter dieser Überschrift berichtet die Webseite "Willkommen in München" über unser Engagement. Weiter heißt es: "Gemeinsam spendet ein großes Team am Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium regelmäßig Zeit - für zwei Stunden Sport mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Dabei sind noch viele weitere Aktionen entstanden. „Was kann unsere Schule noch für Flüchtlinge tun?“ Diese Frage stellte sich das Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium im Herbst 2014. Es hatte bereits einige Spendenaktionen gegeben, aber man wollte mehr machen. Es entstand die Idee eines Sportnachmittags für die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge, die unweit der Schule untergebracht sind: Während der Lehrersport-Zeiten wurde die Hälfte der großen Turnhalle und damit viel Platz für Fußball und Basketball zur Verfügung gestellt. Beim Aufschließen, der Ballausgabe und der Aufsicht wechseln sich die Sport-Lehrerinnen und -Lehrer ab. Zur Projektgruppe „Soziales Engagement“ gehören mittlerweile knapp 20 Schülerinnen und Schüler, von der 9. Klasse bis zur Q12, sowie mehrere Lehrkräfte. „Die Jungs freuen sich, dass jemand Zeit für sie hat – und noch dazu in ihrem Alter“, sagt die Sport-, Englisch- und Spanisch-Lehrerin Ulrike Böhmer. mehr

Würdigung unseres Engagements (online am 26.03.2015)

Das Engagement der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums insbesondere für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge findet immer mehr Anerkennung, auch über die Schulfamilie hinaus. Derzeit ist eine Berichterstattung über unsere vielfältigen Aktivitäten in dieser Hinsicht in Vorbereitung. Wir danken hierfür Frau Barbara Link (Redaktion) sowie Herrn Rodrigo Villeda (siehe Foto unten).

screenshot WHG

Unsere Schülerinnen und Schüler mit Flüchtlingen beim FC Bayern!

Am Samstag, dem 28.02., hatten Schülerinnen und Schüler des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums das besondere Glück, zusammen mit den minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen, die sie nun schon seit Wochen "betreuen", zu einem Basketballspiel des FC Bayern eingeladen zu werden, organisiert von einem Sportlehrer unserer Schule. Herzlichen Dank dafür, Herr Rigó! ... und bei diesen Fans konnte der FC Bayern natürlich nur gewinnen.

Basketball

Schülerinnen und Schüler des WHG mit minderjährigen Flüchtlingen beim Bowlen (online am 24.02.2015)

Am 12. Februar trafen sich Schülerinnen und Schüler des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums mit den minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen der Unterkunft Fideliopark beim Bowling. Auf mehreren Bahnen traten sie mit- und gegeneinander an und verbrachten einen erfolgreichen sportlichen Abend, der mit Eigenmitteln des WHG gesponsort wurde.

Bowling