Am Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium hat der Sportnachmittag für Flüchtlinge Augen geöffnet (online am 24.04.2015)

Unter dieser Überschrift berichtet die Webseite "Willkommen in München" über unser Engagement. Weiter heißt es: "Gemeinsam spendet ein großes Team am Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium regelmäßig Zeit - für zwei Stunden Sport mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Dabei sind noch viele weitere Aktionen entstanden. „Was kann unsere Schule noch für Flüchtlinge tun?“ Diese Frage stellte sich das Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium im Herbst 2014. Es hatte bereits einige Spendenaktionen gegeben, aber man wollte mehr machen. Es entstand die Idee eines Sportnachmittags für die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge, die unweit der Schule untergebracht sind: Während der Lehrersport-Zeiten wurde die Hälfte der großen Turnhalle und damit viel Platz für Fußball und Basketball zur Verfügung gestellt. Beim Aufschließen, der Ballausgabe und der Aufsicht wechseln sich die Sport-Lehrerinnen und -Lehrer ab. Zur Projektgruppe „Soziales Engagement“ gehören mittlerweile knapp 20 Schülerinnen und Schüler, von der 9. Klasse bis zur Q12, sowie mehrere Lehrkräfte. „Die Jungs freuen sich, dass jemand Zeit für sie hat – und noch dazu in ihrem Alter“, sagt die Sport-, Englisch- und Spanisch-Lehrerin Ulrike Böhmer. mehr